Energie-Plus-Architektur

Es soll bewiesen werden, dass Energie-Plus-Architektur, also solare Gebäudestrukturen, die bilanztechnisch mehr Energie erzeugen als verbrauchen, nicht nur am Stuttgarter Südhang funktionieren können sondern auch im ländlichen Sächsischen Tal.

Eine erste Projektskizze sieht aufgeständerte Atelierhäuser vor. Unter den Gebäuden befindet sich der ruhende Verkehr. Wohn- und Schlafräume sind am Boden in der besonderen topographischen Lage mit der immer vorhandenen Gefahr von Hochwasser nicht zulässig.

Die hochmodernen Gebäude lehnen sich an die noch bestehende Mauer einer ehemals am Rittergut in Rottwerndorf vorhandenen Schnapsbrennerei. Diese Mauer wird als Reminiszenz erhalten. Die Mauer ist durchlässig für das Wasser und für die Menschen die hinter der Mauer ihre Gärten betreiben.